Wie du in 3 Schritten schnell und einfach entspannen kannst – auch wenn dein Stresslevel hoch ist

Wer braucht nicht auch eine Auszeit von der Hektik und den Sorgen und Problemen des Alltags? Entspannung ist der Gegenpol zu Stress. Mit Entspannung werden Stresshormone abgebaut. Der Körper kommt zur Ruhe und das Immunsystem wird angeregt, stressbedingten Krankheiten vorzubeugen.

Wenn du körperlich und geistig tief entspannst, gibst du zudem deinem Körper die Zeit, um sich zu regenerieren und den Energietank wieder aufzufüllen. Dann wirst du dich frisch und erholt fühlen.

 

Schritt1: Loslassen

Entspannen bedeutet zuerst loslassen zu können. Wenn du dich entspannen möchtest, wirf alle negativen Situationen und Erfahrungen des Alltags über Board und lass die Entspannung zu.

Wenn wir uns nämlich über etwas, jemanden oder über uns selbst ärgern, fällt es uns schwer loszulassen. Die Gefühle von Wut und Zorn, die tief in unserem Inneren bohren, hindern daran, tief zu entspannen.

 

Schritt 2: Konzentriere dich auf positive Erlebnisse

Alles, was dir gut tut, hilft dir dabei, dich tief zu entspannen. Viele Menschen jedoch richten ihren Blick auf negative Situationen und Erfahrungen. Zwar sollten wir nicht alles durch die rosarote „alles ist positiv“ Brille betrachten, doch die Entscheidung, sich selbst verstärkt auf die positiven Erlebnisse zu konzentrieren, versetzt dich in die Lage, tief zu entspannen.

Entspannung bringt dich in einen Zustand, in dem es dir gelingt, in aller Klarheit über Probleme und Herausforderungen nachzudenken und Lösungen zu finden. Die Lösung der Probleme hilft dir dann, einfacher loszulassen und somit noch tiefer zu entspannen.

 

Schritt 3: Vertraue auf dich selbst

Gerne neigen wir dazu, alles selbst kontrollieren zu wollen, um sicher zu sein, dass wir alles richtig machen. Kontrollieren ist Kopfsache und hindert uns daran, das Gefühl der Entspannung zu erleben. Daher vermeide diese Selbstkontrolle und vertraue darauf, dass verschiedene Entspannungstechniken funktionieren, lass es einfach zu, dich zu entspannen.

 

Extra-Tipp: Leg öfters mal ne Pause ein

Viele Menschen laden sich den ganzen Tag über immer mehr Stress auf und sind dann am Abend vollkommen ausgelaugt und brauchen eine tiefe Entspannung.

Vermutlich kennst du jedoch das Sprichwort „In der Ruhe liegt die Kraft.“ Darin liegt sehr viel Wahrheit. Denn, um Leistungen zu bringen, benötigt dein Körper auch Phasen der Regeneration, also Zeiten der Ruhe und Entspannung.

Damit dich also der Stress nicht kaputt macht, ist es gut, deinem Körper und Geist eine kleine Auszeit – und sei es nur für wenige Minuten täglich – zu gönnen. Ausreichend kleinere Pausen verteilt auf den ganzen Tag können aktuelle Spannungszustände lösen und sogar chronische Verspannungen lindern.

Richtig zu entspannen ist wichtig für unser Wohlbefinden und für unsere Gesundheit.

Jetzt direkt kostenlos NO LIMIT testen!
2018-09-29T17:28:31+00:00