8 Denkmuster reicher Menschen, die auch dich finanziell unabhängig machen

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, finanziell unabhängig zu sein, sich das leisten zu können, was man will, nicht bis zur Rente arbeiten zu müssen und gut leben zu können. Was du dafür brauchst, ist die richtige mentale Basis.

Reiche Menschen folgen bestimmten Denkmustern und genießen deshalb ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit. So schaffst du es auch, reich zu werden:

 

  1. Reichtum ist etwas gutes

Vielen wurde beispielsweise anerzogen, dass Reichtum unanständig ist. Diese Menschen leben in einem Zwiespalt. Auf der einen Seite, wollen sie schnell viel Erfolg haben. Auf der anderen Seite sehen sie Menschen, die in nur wenigen Jahren oder noch kürzerer Zeit ein Vermögen erwirtschaftet haben, als Betrüger an. Das hält sie davon ab, den Weg zur finanziellen Freiheit zu meistern. Erst wenn du davon überzeugt bist, dass du es dir wert bist, ein Leben in finanzieller Freiheit zu führen, wirst du in der Lage sein, dir dieses erarbeiten zu können.

 

  1. Finde immer eine Lösung

Auf dem Weg zum Reichtum wirst du auch Situationen erleben, die du als unangenehm empfindest. Ob du daran zerbrichst oder diese Herausforderungen meisterst, entscheidet sich in deinem Umgang damit. Reiche Menschen fokussieren sich darauf, Lösungen zu finden, und wissen, dass sie daran wachsen, wenn es unangenehm wird. Suche daher nicht nach Problemen sondern nach Lösungen.

 

  1. Nimm dein Leben selbst in die Hand

Die meisten Menschen versuchen sich anzupassen und mit der Masse zu schwimmen. Sie tun alles dafür, nicht aufzufallen. Reiche Menschen dagegen schaffen sich ihre eigene Herde und ziehen andere mit hinein. Sie nutzen ihre Talente und Fähigkeiten und entwickeln sich ständig weiter, um ihr eigenes Leben so zu gestalten, wie sie es wollen.

 

  1. Handle jetzt

Zweifel und Furcht sind die größten Hemmnisse auf dem Weg, finanziell unabhängig zu werden. Trotz dieser Hindernisse sind reiche Menschen bereit zu handeln, während arme wie gelähmt im Stillstand verharren. Wer immer nur das tut, was er bisher getan hat, wird auch immer nur das erreichen, was er bisher erreicht hat. Daher bringe den Mut auf, neue Wege zu gehen.

 

  1. Suche gezielt nach Chancen, erkenne und nutze sie

Reiche Menschen konzentrieren sich auf das, was sie wollen. Arme Menschen auf das, was sie nicht wollen. Reiche Menschen sehen potenzielles Wachstum und Gewinn. Daher suche und erkenne deine Chancen und nutze sie.

 

  1. Lerne von Erfolg-Reichen

Wenn du lernen willst, wie ein Millionär denkt und handelt, dann begib dich unter Millionäre. Wer kann dir den Weg zur finanziellen Freiheit besser zeigen als jemand, der den Weg selbst schon gegangen ist? Du kannst beispielsweise mit ihnen sprechen oder ihre Bücher lesen. Wichtig ist, dass du das Wissen dann auch umsetzt. Nutze die Erfahrungen reicher Menschen, um finanziell frei zu werden.

 

  1. Konzentriere dich auf dein Nettovermögen

Reiche Menschen konzentrieren sich auf den Aufbau ihres Nettovermögens, denn Wohlstand wird daran gemessen, was du hast und nicht was du bekommst. Du kannst viel Geld verdienen. Wenn du nichts davon behältst, wirst du niemals reich. Wenn du mehr Geld ausgeben willst, musst du also erst mehr einnehmen.

 

  1. Erlerne den richtigen Umgang mit Geld

Reiche Menschen gehen gut mit ihrem Geld um. Arme Menschen wirtschaften schlecht mit ihrem Geld oder vermeiden das Thema Geld und wollen nicht darüber sprechen. Wenn du mit dem Geld, was du hast, gut umgehen kannst, wirst du es auch vermehren. Das bedeutet, wenn du reich werden willst, musst dich darauf konzentrieren, Geld zu verdienen, es zu behalten und zu investieren.

2016-07-21T16:02:35+00:00